Verstaubte Rose


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (28 votes: 3,64 von 5 Punkten)

Die Blume, die ich dir mal schenkte,
steht nun am Fenster, ganz allein,
ach wenn sie doch nur einen fände,
der sie so liebt, wie ich dich einst.

Nun hängt der Staub an ihren Blättern,
die Knospen sind kaum noch zu sehen,
ein Blühen scheint ihr nicht mehr möglich,
es bleibt nur noch ein still´ Vergehen.

Wie schön war sie in früheren Tagen,
so voller Stolz und Herzensglück,
die Kraft zu leben nun verloren,
langsam das Ende sie im Blick.

Ein wenig Wasser würde reichen,
damit sie wieder lebt und blüht,
wie gerne wäre ich der Spender,
jedoch die Liebe ist verglüht.

E.

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: