Unzerbrechlich


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes: 3,75 von 5 Punkten)

Mag auch mein Fuß mir brechen
Mich eine Wespe stechen,
Solange mein Herz noch schlägt
Und es meine Liebe trägt
Werd´ ich,was auch wird gescheh´n
Treu an Deiner Seite steh´n.

Komm´ ich auch angekrochen
Ich lieb´ Dich ungebrochen.
Es zieht mich nicht nach Ander´n
Mein Herz kann garnicht wandern.
Der Tag bleibt schön nur mit Dir
Bist Du doch das Liebste mir.

Was auch alles zerbrechlich
Ein´s ist mir unzerbrechlich,
Denn kommt die Liebe nicht zu Fall
Gibt es sicher keinen Knall.
Ich hüte die Liebe gut
Und auch Dich mit Fleisch und Blut !

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1581,
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN .

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: