Ungenügend


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

Du willst mir Deine Liebe geben
Das hast Du mir wiederholt gesagt.
Doch gelte das nicht für Dein Leben
Das sei Dir dann doch zu sehr gewagt.

Dein Herz,das soll also mir gehör´n
Doch Deine Seele zum Beispiel nicht.
Du könntest mir Deine Liebe schwör´n
Ohne Dein Leben dazu als Pflicht.

Ich krieg´ also eines Menschen Teil
Der Plan,Dich zu halbier´n ist ja toll !
Doch mit ungenügend langem Seil
Macht der Brunnen keinen Eimer voll !

Also,mir ist das ungenügend
Denn darauf ist nichts aufzubauen !
Du lebst irgenwie selbstbelügend
Und ohne jedes Selbstvertrauen !

Es gibt Dinge,die gibt´s nur komplett
Ein Teil davon ist nicht zu haben !
Ich hätt´ gern Dich als Ganzes,als Set
Und nicht als OHNE-WASSER-GRABEN !

Tut mir leid,wir komm´n nicht zusammen
Dein Ziel bremst meine Ernsthaftigkeit !
Du riskierst nicht die kleinsten Schrammen
Entfernst Dich so von mir meilenweit ……..

Danke @Heinrich-Alexander Romeo

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: