Optimal (Eigentlich)


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes: 4,14 von 5 Punkten)

Ich kann nicht richtig schlafen
Und das Essen schmeckt nicht klar.
Es ist,seit wir uns trafen
Nichts mehr so,wie es ´mal war.

Ich habe zu nichts mehr Lust
Denn Du gehst nicht aus dem Sinn.
Wo bist Du,ich bin voll Frust
Weil ich Dir nicht nahe bin.

So einen Menschen wie Dich
Trifft man eben nur einmal.
Ich weiß es,Du wärst für mich
Die Frau,die passt optimal.

Nie kann ich Dich vergessen
Einfach undenkbar für mich.
Wer kann den Schmerz bemessen
Wie sehr ich vermisse Dich ?

Manchmal ist es wirklich schwer
Sich das Glück festzuhalten.
Es kommt ganz plötzlich so daher
Doch will´s sich nicht entfalten.

Ist es Schicksal,gar kein Glück
Was sich da will uns zeigen ?
Mal kommt ein´s,geht ein´s zurück
Und wir,wir sollen schweigen ?

Egal,ob Schicksal,ob Glück
Die Freude bleibt bescheiden.
Ich hab´ Angst,ich muß Stück für Stück
Lange Zeit wieder leiden.

Genauso ist es doch jetzt
Als das Glück war gekommen.
Ich bin hinterhergehetzt
Doch es ist weggeschwommen.

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1666
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN ,Ausg.2015

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: