Ohne Falten


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes: 3,00 von 5 Punkten)

Wir haben uns unseren Streit verzieh´n
Und ich denke,er ist schon vergessen.
Mir ist klar,als ich Dich kurz angeschrie´n
Das dies war völlig unangemessen.

Doch klar geworden ist mir dadurch auch
Das unsere Liebe standgehalten,
Das sie ganz und garnicht nur Schall und Rauch
Sondern eine Liebe ohne Falten.

Falt´n, in denen Dinge hängenbleiben
An die man sich nicht gern erinnern will.
Wir könnten uns wieder daran reiben
Denn Falten stehen bekanntlich nie still.

Gut, das sich die Wog´n geglättet haben
Ohne solche Falt´n zu hinterlassen,
Zerbroch´n nicht der Liebe feste Waben
Möglich, ich würde mich dafür hassen ……….

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1856
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN ,Ausg.2015

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: