Nachts


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes: 4,00 von 5 Punkten)

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Sowie dem täglichem Brot.
Sie ist Pause einer Schlacht
Rund um meine Seelennot.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Als Schleier und Nebelschicht.
Wo alles weniger Macht
Und Vieles kaum noch Gewicht.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Dem langsamen Entgleiten.
Sanft in einen tiefen Schacht
Zum Raum der Ruhezeiten.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Dem so erholsamen Schlaf.
Er bremst die Schmerz´n ,die entfacht
Seit mich uns´re Trennung traf.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Besonders, wenn ich leide.
Weil sie oft den Traum gebracht
An dem ich mich dann weide.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Dort kann ich Dich umschlingen.
Alles, was Dir zugedacht
Persönlich überbringen.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Dort sieht man die Tränen nicht.
Und ich seh´ auch,- früh erwacht
Manches dann im ander´n Licht.

Meine Sehnsucht gilt der Nacht
Der Zukunft Kraft zu schöpfen.
Das die Liebe wieder lacht
Im Herzen uns und Köpfen !

Heinrich-Alexander Romeo , Gedicht 0384
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN,Ausgab.2015
Der Autor schuf in 60 Jahren 2000 Gedichte

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: