Lieb und Gut


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes: 2,50 von 5 Punkten)

Meine Hände können niemand berühren
Und all´ meine Sinne niemand verführen,
Weil ich leider hab´ noch niemand gefunden
Dem ich könnte meine Sehnsucht bekunden.

Die Sehnsucht nach Liebe steckt im Menschen drin
Und ich spür´, das ich keine Ausnahme bin.
Dabei bräucht´ ich keine Frau,die engelsrein
Nur lieb und gut,so wie ich zu ihr würd´ sein !

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1589,
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN .

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: