Kopfsache


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 votes: 3,67 von 5 Punkten)

Den Schlüssel zur Liebe hast Du
Allein in Deiner eig´nen Hand.
Keiner kann selber nichts dazu
Wenn er ihn dort bis jetzt nicht fand.

Vielleicht liegt er in der falsch´n Hand
Oder Du willst ihn garnicht seh´n.
Mag sein,Du hast ihn nicht erkannt
Weil Nebelschwaden um Dich weh´n.

Mache Dir dann Deinen Kopf klar
Neu bereit zum frischen Denken.
Dann wird das mit dem Schlüssel wahr
Und er Dich zur Liebe lenken.

Zu dem Schlüssel in Deiner Hand
Brauchst Du aber noch den Willen,
Der stets im Kopf den Anfang fand
Denn nur er kann Wünsche stillen.

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1591,
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN, Ausg.2015

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: