Glückshormone


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes: 5,00 von 5 Punkten)

Nicht allein,weil es gesund
Küsse ich gern und oft,
Meiner Liebsten schönen Mund
Den sie bietet süß und soft.

Davon werde ich nicht satt
Doch es fließen Hormone.
Die setz´n alles fleißig matt
Was schadet Gottes Sohne.

Küssen gehört zur Liebe
Sie allein schenkt und das Glück,
Das uns sonst verborg´n bliebe
Weiter weg als nur ein Stück !

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1612,
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN ,Ausg.2015

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: