Erschlaffter Widerstand


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes: 4,67 von 5 Punkten)

Mit meinem Widerstand ist es aus
Er war allmählich am Erschlaffen.
Wegen Dir,Du süße kleine Maus
Muß ich jetzt strecken meine Waffen.

Unwiderstehlich sind sie eben
Die Waffen von den Frauen wie Du.
So mußte auch ich mich ergeben
Denn ich war verliebt in Dich im Nu.

Ich schmolz dahin wie reine Butter
In Deinen Armen wurde ich weich.
Wie ein Fisch gefangen im Kutter
War ich kein Hecht mehr im Karpfenteich.

Doch ich fühl´ mich ja bei Dir sehr wohl
Du kannst einem Mann viel Freude schenk´n.
Du bist ein himmlischer Ruhepol
Doch auch Meisterin mit den Gelenk´n.

Es ist ja überhaupt kein Wunder
Das ich Dich unbeschreiblich liebe.
So geht auch meine Welt nicht unter
Solange Dich nicht holen Diebe.

Es können auch Frau´n Männer beglück´n
Das erfuhr ich richtig erst durch Dich.
Dir gelingt´s, mich derart zu entzück´n
Das Du unwiderstehlich für mich !!

Heinrich-Alexander Romeo,Gedicht 1696
alle sind entnommen seinem Gesamtwerk
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN ,Ausg.2015

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: