Der Mond macht keine Schmerzen


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes: 4,00 von 5 Punkten)

Unerreichbar ist für mich der Mond
Trotzdem schau´ich oft zu ihm hinauf.
Es ist ein Blick,der sich für mich lohnt
Er zeigt mir Erden-und Sternenlauf.

Wie gesagt,der Mond ist mir nicht nah
Selbst wenn er wollte,er kann es nicht.
Aber er ist real,er ist da
Nur am Tage schuldlos außer Sicht.

Du bist gleichfalls von mir weit entfernt
Doch ich seh´ Dich nur auf Deinem Bild.
Ich habe schon zu leiden gelernt
Obwohl meine Sehnsucht brennt wie wild.

Meine Liebe zu Dir will nicht weich´n
Denn sie sitzt mir ja tief im Herzen.
Doch ich hab´ von Dir kein Lebenszeich´n
Der Mond ist da,macht keine Schmerzen.

Der Mond ,er ist da ,Du bist es nicht
Doch ist man,wie ich,so sehr verliebt,
Da kommt nicht in Frage ein Verzicht
Wenn es noch Funken von Hoffnung gibt !

Heinrich-Alexander Romeo –Gedicht 1568–
Alle Gedichte dieser Kategorie wurden
entnommen dem Gesamtwerk des Autors
LIEBE-SEHNSUCHT-LEBEN .

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: