Der Liebe Liebesschmerz


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (19 votes: 3,37 von 5 Punkten)

Was ist denn nur mit mir los,
mein Herz, es ist so leer viel zu groß.
Die Liebe wohnt nicht mehr darin,
sie ist langsam verblasst ins nirgendwo hin.
Der Verlust des eigenen Herzens Lieb´ schmerzt so sehr,
wo ist die Liebe geblieben, ich fühle sie nicht mehr.
Die Flammen der Liebe sind sterbend erlischt,
zurück bleibt nur wie am Meer noch die Gischt.
Gerissen scheint das Band zur selben Seelenart,
kurz gewandert auf dem gleichen Pfad.
Es ging nicht vorwärts, immer nur zurück,
verloren den Halt zum Weges Glück.
Darf nicht sein Liebste oder Menschens Freund,
so wurde ich vertreibend zum Seelenfeind,
um zu schicken die Liebe auf getrennte Wege,
denn es eine gemeinsame Zukunft für sie niemals gäbe.
Kalt ist jetzt das Innerste in meinem Herz,
gestorben ist es an der Liebe Liebesschmerz!

Tina

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: