Das verwundete Reh


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes: 3,91 von 5 Punkten)

Junges Reh am Wiesengrunde
Schlägt die Jagd Dir eine Wunde,
Flüchte an die tiefste Stelle
An des Wald´s geheimste Quelle,
Das sie Dir mit frischer Kühle
Lindernd Deine Wunde spüle.

Du Mensch in Deinem Schmerze
Flieh´ an den heimatlichsten Ort.
Fliehe an das Mutterherze
Das auf Dich wartet,seit Du fort.

Doch uns´re Mütter sterben bald
Und ist Deine schon begrab´n drauß,
Dann fliehe in den gleichen Wald
Zum wunden Reh und wein´ Dich aus …..

Heinrich-Alexander Romeo –Gedicht 0027 —

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: