Beautiful Demon


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes: 3,83 von 5 Punkten)

Ich schaue in deine tiefschwarzen Augen
Und ich erinnere mich, sie waren einst blau
Blau wie der Himmel an einem Sommertag
Voller wärme

Der Tag an dem du gingst war der einsamste in meinem Leben und er will einfach nicht enden
Wie ein Dämon würgst du mich jeden Tag aus meinem Traum dir nie begegnet zu sein
Und mein Körper fällt zeitgleich mit all den toten Blätter des Herbstes
Langsam

Ich schließe meine Augen
Du bist jetzt hier, dein Körper fest an meinen und ich weiß, wir sind unsterblich
Dein Geruch blockiert mein Verstand
Kein klarer Gedanke wenn sich nun unsere Lippen begegnen
Doch fern dieser toten Erinnerung ist Winter
Und ich verweile vor deiner Tür
mir ist bewusst, ich erfriere an deiner Kälte

Der Morgen graute als der Abschied drohte
seither will mir die Morgenröte nur noch Schmerz bringen
und das an jeden einzelnen Tag
Wird mir jemals etwas eine Chance auf Frühling geben?
Verlorenheit

– Eyel3ss

Mehr Gedichte aus dieser Kategorie: